Henri R. Lepetit

Henri R. Lepetit wurde 1956 in Brüssel geboren.

Er begleitete seinen Vater bereits im Alter von 12 Jahren auf seine wissenschaftlichen Reisen. Diese frühen Reisen führten ihn durch den afrikanischen Kontinent, den mittleren und den fernen Osten und später durch ganz Südamerika. Irgendwann bat der Vater ihn, ihm bei der Illustration für ein Projekt zu helfen. Hier entdeckte Henri Lepetit, dass er ein natürliches, künstlerisches Talent geerbt hatte, das ihm für sein  späteres Leben den Weg wies.

Auch mit Mode- und Werbefotographie beschäftigte er sich einige Zeit. Schließlich schrieb er sich an der „Ecole des Beaux-Arts“ in Paris ein und verbrachte einige Jahre damit, sich im Atelier im  akademischen Mal- und Zeichentechniken zu üben. Danach studierte er am renommierten E.P.D.I.Art Institut in Paris, danach folgten 3 Jahre an der „Academy of Fine Arts“ in Boston, Massachussetts.

 Seine Leidenschaft am Reisen finannzierte er sich mit der Kunst, die er vor Ort schuf und verkauft. So kam er von einem Ort zum nächsten.
Seine Werke spiegeln diese Leidenschaft an Veränderung und Durchdringung der Szenerien. In seinen Gemälden spielt New York, wo Henri Lepetit ein paar Jahre seiner Kindheit verbrachte, eine besondere Rolle. Seine Ansichten sind eine Hommage an das alte New York, das noch nicht der globalisierten Vereinheitlichung der Metropolen zum Opfer gefallen ist.

• 10. Januar 2017

Comments are closed.